Sonntag, 21. Februar 2016

Två i Sverige


Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein. Alles fügte sich glücklicherweise und eröffnete uns beiden die Gelegenheit, für ein verlängertes, herrliches Wochenende nach Schweden zu reisen.

Blue sky and bright sunshine. Thankfully an opportunity opend up and offered a litte but wonderful trip to sweden for a long weekend. Just the two of us.



Ein winzig kleiner Eindruck von Västervik (wie ich erst jetzt im Nachhinein lernte bedeutet es so viel wie Stadt westlich der Bucht) in Småland, unser erster Haltepunk. Jetzt, im Winter erschien uns die Stadt gemütlich, freundlich und ruhig - so lieben wir es. Während der warmen Sommermonate wird es hier sicherlich viel lebendiger sein und wir können es uns beide durchaus vorstellen, auch diese Atmosphäre einmal kennen zulernen. Farben, Formen, Bauweisen der Häuser und Straßen, kleine Werkstätten und Ateliers - so viel Interessantes gab es noch zu erkunden, wofür unsere Zeit diesmal leider nicht ausreichte.

A very little impression of Västervik (that means bay in the west I´ve learned now) located in Småland was our first breakpoint. Now during wintertime it was as a cozy, pleasantly and charming sleepy town, that´s what we love. I think, during summer there´ll be much more liveliness and activity and my hubby and me we both could envision comming back sometime. Colours, form, architecture of the buildings and alleys, studios and ateliers - a varity of interesting things to look at, and we had so little time, but mayby another time.


Mit den Leihrädern fuhren wir am Freitag Nachmittag dann noch auf die Halbinsel Gränsö. Schloss Gränsö liegt hier im Hintergrund, wir wollten allerdings lieber durch die Landschaft, die es umgibt wandern. Was es mit dem an den Baum genagelten Eimer auf sich hatte? Ich bin hinauf geklettert. Er war leer, vielleicht eine Futterstelle.
Die sich nach und nach zurückziehende Sonne ließ das am Schilfgras anhaftenden Eis im Lichtspiel leuchten. Wie kleine Bojen hüpften sie mit den Wellen auf dem Wasser, ein bezaubernder Anblick.

On Friday afternoon we took the hired bikes and cycled to the penisular Gränsö. 
The castle is seen in the background, we preferred to hike and discover the landscape arround. What´s up with this bucket fixed on the tree? I climbed up the wall. It was empty, but maybe a former feeding site.
Because of the decreasing sunlight the ice adhering to the reed flickered vibrantly. Like wee buoys it bobbed on the water, fascinatig spectacle.




Die vorherrschenden Farben, Blau, Grau, Beige, Weiß, ebenso die weichen Strukturen und Weite sind uns in diesen wenigen Tagen immer wieder prägend begegnet. Ich konnte mich kaum satt sehen!

The prevailling colour, blue, gray, beige, white and also those gentle structures and vastness, we saw them everywhere. I just couldn´t get enough





Früh am nächsten Morgen, vor der Weiterreise, mussten wir einfach noch einmal zurückkommen. Die kleine Insel Ekholmen, die über eine Brücke von Gränsö zu erreichen ist, wollten wir noch unbedingt besuchen. Bilder von diesem besonders schönen Fleckchen, zeige ich ein anderes Mal.

Early the next morning, even before our onward journey, we had to come back again. Definitely we wanted to attend the small island called Ekholmen, which is accessible via a bridge from Gränsö. Pictures from this lovely spot I´ll show next time.



Etwas zu tun für die Hände war natürlich auch im Rucksack und erst im Sehen dieser Landschaft entdeckte ich die Ähnlichkeit, die Farben, die Verschlungenheit, die dieser Reise vorangingen. Das werden echte Schweden-Socken...

Some knitting was also in my backpack and I realized the similarity first once I saw the swedish landscape, the colours, the entangledness - like the circumstances preceded this trip. Those will be real swedish socks...


* Ich habe Zwei in Schweden vollkommen unwissend einfach mal frei übersetzt. 

Kommentare:

  1. ...bewundernswert, dass ihr bei dieser Kälte noch mit dem Fahrrad fahrt, liebe Birgit,
    so schöne Bilder hast du mitgebracht, diese Eisbilder sind wundervoll...diese Socken werden dich immer an dieses Wochenende erinnern,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Anfangs hatten wir Zweifel, ob es nicht doch zu kalt mit den Rädern wird, die Bewegung hat uns aber dann gut gewärmt. Von den eisigen Formationen war ich ganz und gar begeistert, gibt es das bei uns ja äußerst selten.

      Löschen
  2. Echte Sehnsuchtsbilder! Schweden mal außerhalb der touristischen Hoch-Zeiten, wunderschöne ruhige Bilder. Besonders gefällt mir das vereiste Schilf.
    Eine wunderschöne Woche und liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen Landstrich während der Wintermonate zu erleben hat einen besonderen Reiz und eben dieses "normale", ruhige Bild mögen wir gern.

      Löschen
  3. Wie schön, so eine kleine Auszeit!
    Die Eisbojen sind ja ganz bezaubernd.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese erlebnisreichen aber auch erholsamen Tage kamen gerade richtig. Und die kleinen Bojen hätte ich beinahe übersehen, hätten sie nicht so "geblinkt".

      Löschen
  4. Ach wie schön! Einfach mal kurz weg sein, kann so gut tun!
    Herzlichst
    yase - die Bilder mit dem Eis am Schilf sind fantastisch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man hätte einen Kurzfilm mit diesen Miniatur-Leuchtbojen drehen können!

      Löschen
  5. Na, das sind doch wunderbare Bilder, liebe Birgit! So ein Kurzurlaub in diese herrliche Natur reicht sicher gut zum Kräfte auftanken und zum Pläne schmieden sowieso. Fast beneide ich Dich ein wenig ... doch ich muss auch nicht mehr lang warten, bis es in den hohen Norden geht.
    Nimm die ruhigen Bilder mit in die neue Woche und hab es gut!
    Rosalie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich einiges in Gang gekommen durch diese Tour, im Vorfeld und jetzt, und es sind echte Geschenke!

      Löschen
  6. Wie schön die Bilder von Schweden, ich hätte gerne noch mehr angeguckt, ich war leider bislang nur einmal in Göteborg, mehr kenne ich nicht, ich würde gerne wieder hin.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein bisschen wa kommt noch, ich hatte selber Mühe beim Aussortieren. Als Kind war ich mit meinen Eltern ein paar mal in Skandinavien campen und schon damals hat es mir sehr gefallen.

      Löschen
  7. Solche kleinen Pausen vom Alltag sind Gold wert!
    Die Fotos vom Schilf im Wasser sind einfach zauberhaf!
    Wünsche dir eine dynamisch-heitere Woche
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es war wie ein powernap, kurz aber richtig Energie spendend. Spannend sehen dort oben die Felder aus. In manchen ruht mittendrin eine felsige Insel, z. T. sogar mit kleinen Bäumen und Heide bewachsen. Da muss der Mäher-Fahrer sehr geschickt lenken.

      Löschen
  8. Ein Urlaubsgestricke als Erinnerung an erlebnisreiche Tage - so mache ich das auch. Und in deinem Fall passt es ja wirklich goldig zusammen.
    Danke dass du uns ein Stück mitgenommen hast.
    Liebe Inselgrüße Sheepy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Socken sitzen durch das Muster doch recht straff am Fuß, aber dafür freut sich jetzt unser Mädchen über ein Paar Schwedensocken ;o)

      Löschen
  9. Wunderschöne Bilder! Sie transportieren die ruhige, friedliche Stimmung bis hierher. Besonders gefallen mir diese kleinen Eis-Bojen.
    Gut, dass alles so geklappt hat und ihr diese feine, kleine Auszeit genießen konntet.

    Liebe Montagsgrüße vom LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sahen einen Mann, der am späten Nachmittag bei Temp. knapp über dem Gefrierpunkt sein Boot im Wasser klar gemacht hat, ganz selbstverständlich - ein Bild voller Ruhe und Gelassenheit.

      Löschen
  10. Wunderbar, dass ihr sonnige Stunden gehabt habt. Der leere Eimer gibt mir auch ein Rätsel auf. Die Schweden neigen zu Billigstlösungen, aber wofür in diesem Fall,- keine Ahnung.
    Västervik verdoppelt die "Einwohnerzahl" im Sommer und Mitte August, wird es schlagartig leer ;-). Dann geht ein Aufatmen durch die Stadt. Das ist die Schönste Zeit.
    Ich freu mich jedenfalls sehr, dass es Euch so gut gefallen hat,- erholsam, wie ein powernap :-)

    Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie schön und verständlicherweise beliebt dieses Fleckchen ist, erkenne ich jetzt beim Nachlesen immer mehr. Ich bin wirklich froh, dass sich alles so gefügt hat und wir für die kurze Zeit in diese Gegend eintauchen konnten. "Zum Glück" ist dieser Sommer mit Renovierungsarbeiten schon verplant....ach, ja. Jedenfalls hat Schottland jetzt eine kleine Konkurrentin bekommen.

      Löschen
    2. Ursäkta men,
      Västervik?, nej .... det betyder staden befinner sig väster om viken!!

      Löschen
    3. Tack. Ja, det är mer vettigt ;o)

      Löschen
  11. Das sind wunderschöne Eindrücke die du aus Schweden mitgebracht hast und jetzt erklärt sich auch das Foto vom "Wednesday" das ich nicht einordnen konnte. Nun weiß ich was es darstellt, diese Eispfropfen an den Grashalmen bilden einen schönen Kontrast.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Bild hat mich dermaßen gebannt, dass ich ihm diesen alleinigen Platz reservieren musste!

      Löschen
  12. Liebe Birgit!
    Wahnsinnig schöne Bilder hast du von Schweden mitgebracht! Wirklich toll anzuschaun...da kommt man ja ins Schwärmen!
    Deine Schwedensocken werden super schön und ist eine super schöne Erinnerung!
    LG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei so einer herrlichen Gegend können die Bilder einfach nur mitreißen...ein wunderschöner Landstrich!

      Löschen
  13. wuuunderschön..
    einfach erquickend deine Bilder
    seufz..
    da wäre ich auch gerne mal..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal kommt es unverhofft...so war´s auch für uns.

      Löschen
  14. Liebe Birgit,
    zwei in Schweden? Du meinst doch nicht die beiden Enten? ;o)
    Wunderbare Fotos hast du mitgebracht.
    Dass Reisen im Winter so viel leiser sind, als die im Sommer und ihren ganz eigenen Reiz haben, durfte ich selbst in diesem Winter gerade schon zum 2. Mal erfahren.
    Eine wunderbare Art der Entschleunigung.
    Ich freue mich auf weitere Fotos und Worte.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beiden waren auch in Schweden, doch ;o) Es hängt wohl davon ab, an welchen Ort man reist, winters wie sommers kann man leise Stellen finden. Vielleicht klappt es mit mehr Bildern zum Wochenende.

      Löschen
    2. Oh, ich glaube, es kommt nicht nur auf den Ort an.
      Im Winter sind z. B. die Farben "stiller" weniger quirrlig. Ich weiß nicht recht, wie ich beschreiben soll, was ich meine. Der Sturm und die Wellen sind ja real im Winter oft sogar lauter, als im Sommer. Doch ist die Natur zurückgezogener, gedämpfter.
      Und man reist vielleicht auch mit anderen Erwartungen?! Zumindest mir ging es so.

      Löschen
  15. Hach, Schweden, toll! Freut mich dass Ihr eine schöne Zeit hattet, vielen Dank für die herrlichen Bilder. Besonders gefallen mir ja die kleinen Eisbojen am Schilf, wunderschön! ♥
    Sonnige Grüße schickt Dir Nata

    AntwortenLöschen
  16. What a lovely place to visit! Thanks so much for sharing the wonderful photos with us, you have a real eye for photography. Cycling through an area is such a great way to get a closeup feel to a place.
    Have a great week,
    Judy

    AntwortenLöschen
  17. Oh ja wir lieben auch die nordischen Länder und die Ruhe und die Weite. Schweden wäre auch für uns mal eine Reise wert.
    Die Eisbilder sind wunderschön. Die Bojen lustig.
    LG lykka

    AntwortenLöschen
  18. * Ich dachte schon, dass wär der Name für die Socken ;-)
    Eine kleine Auszeit in dieser Art käme mir auch gelegen. Ich arbeite dran. Gedanklich.

    AntwortenLöschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...