Mittwoch, 2. Oktober 2013

Von Nachtgespenstern und Tannenbäumen ...


"Was machen wir heute?" Diese Frage stellt mir jeden Dienstag ein Rudel Grundschulkinder, und im Voraus muss ich gut überlegen, was, in welcher Zeit und mit welchem Material machbar ist. Es ist jedes Mal ein Gewibbel, doch mir macht die Arbeit mit den Kindern riesigen Spaß. Es ist so schön zu sehen, mit welcher Begeisterung und Phantasie sie bei der Sache sind.


Beim ersten Mal (da brummte es heftig, denn da war noch Schnupper-Zeit und (zu)viele Kinder wollten gerne mitmachen) haben wir kleine Nachtgespenster gefilzt. Und weil jetzt, in der festen Gruppe, zu Anfang nicht alle mitmachen konnten, haben wir die Aktion auf großen Wunsch noch einmal wiederholt.


Von den bunten Filz-Eicheln wurde, fleißig wie die Eichhörnchen, gleich ein kleiner Vorrat angelegt.
Während des Auspackens, ein paar Kinder waren schon da, konnte ich ihnen beim Spielen mit der Wolle zuhören (die kurzen Stränge hatten sich in eine Schlangenfamilie verwandelt). O-Ton: "Erst heiraten wir, dann lassen wir uns wieder scheiden, und die Kinder bleiben bei mir!" - ich war so verdattert, dass ich es mir schnell auf einem Zettel notiert habe. Für die Kinder scheinbar alles ein Spiel und doch Realität. Für mich ein wenig traurig, in dieser Art an ihrem Leben teilzuhaben. 


Hier noch, wie versprochen, der Nachtrag zum begrünten Stuhl: Nachdem alle Schmutz- und Farbreste abgeschmirgelt waren, habe ich aus Kaninchendraht eine Art Hängematte an das Holz getackert (der Stuhl hat anstelle der Sitzfläche ein Loch) und sie mit Moos ausgepolstert. So hat die Erde Halt und Wasser kann abfließen.



Dann nur noch Erde, Pflanzen, Wurzeln und Steine hinein und  warten, dass alles gut anwächst.


Inzwischen haben sich die Rosetten zu kleinen  Tannenbäumchen entwickelt und ragen über die anderen Pflänzchen hinaus.



Herzlichen Dank auch für eure vielen Tipps zu den vermeintlichen gelben Kirschen. Ich hatte tatsächlich nur die zwei Früchte mitgenommen, weil ich mir A nicht sicher war, ob sie essbar sind und B gehören sie jemandem. Als Nächstes werde ich mich auf die Suche machen, ob und woher man diese wilde Steinfrucht beziehen kann. 

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Birgit,
    die kleinen Nachtgespenster sind ja sooo süß! Herrlich anzuschauen!
    Der bepflanzte Stuhl ist auch so schön! ach, wenn ich nur einen Stuhl finden würde *lach*, ich hab das jetzt schon öfter gesehen und find es so herrlich!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Deine Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Birgit,
    wie süß die Gespenster aus Filz sind und so garnicht zum fürchten.
    Aber auch die gefilzten Eicheln und der Stuhl gefallen mir sehr gut.
    Alles Liebe für dich und einen schönen Tag
    wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Birgit,
    die Filzarbeiten sind ja wohl mehr als süß. Es ist echt Schade was man aus Kindemund oft hört.
    Das mit dem Stuhl ist ja eine echt Klasse Idee. Da ich mehrere alte Stühle in meinen Beeten als Deko stehen habe, werde ich das wohl mal ausprobieren.
    Liebe Grüße lasse ich Dir hier
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Birgit!

    Wie lieb, dass Du uns den 'Bauplan' näher erläuterst! Der Stuhl ist sehr nachahmenswert!
    Die kleinen Rosetten, die jetzt wie Tannenbäume aussehen, wachsen dieses Jahr auch zum ersten Mal bei uns...und blühen auch gerade. :-)

    Die Aktionen mit den Kindern finde ich super!
    Auch die Werke gefallen mir sehr!

    Wie man wohl Eicheln filzt...? Zu gerne würde ich mich da in die Kindergruppe schmuggeln...:-).

    Ich wünsche Dir schöne Stunden mit den Schulkindern, wenn Du mit Ihnen das nächste Mal werkelst, und einen sonnigen Tag!

    Ganz liebe Grüße
    Trix

    AntwortenLöschen
  5. Du gibst Unterricht in Handarbeit? Schön.... Mir geht es manchmal ähnlich, wenn mir jemand erzählt wie sein Leben läuft. Immer wieder erschrecke ich über die Realität des Lebens.
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Die Gespenster sind ja süß.Da juckt es mir gleich wieder in den Fingern.
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Birgit ! die Nachtgespnster sind ja wirklich ganz süß. Wird mal vorgemerkt, wenn ich wieder mit jüngeren Kindern zu tun haben sollte. Deine Idee finde ich auch toll. Ich hab sogar noch einen Stuhl rumstehen, der sehr gut dafür geeignet ist. Danke.
    LG Gitta

    AntwortenLöschen
  8. Was für goldige Nachtgespenster ♥ Und die Eicheln und der Stuhl sind auch toll geworden. Ja ganz schön traurig diese Gespräche der Kinder. Mich macht es bei meinem Enkelkind auch immer ganz traurig, dass sie ihren Vater nicht kennt, weil er einfach kein Interesse an ihr hat. Derzeit kennen wir nicht einmal seinen Wohnort. Er weiß gar nicht was er verpasst.
    Einen ganz lieben Gruß in die Wochenmitte.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Manchmal ist eine Trennung die bessere Alternative, das ist wohl so. In unserem Freundeskreis gibt es auch einige, ganz unterschiedliche Patchwork-Familien. Das ihr es eurer kleinen Maus so schön wie nur möglich macht, glaube ich ganz bestimmt,nach all dem, was du erzählst. Auch dies wird sie mit auf ihren Lebensweg nehmen.
      Alles Liebe, Birgit

      Löschen
  9. Liebe Birgit,
    die Filzgeister sind einmalig, das glaube ich gern, dass die Kinderschar mit Feuereifer dabei war.
    Aber erst dein begrünter Stuhl!!! Genial!!! Und wie toll fotografiert, besonders das Bild mit den Wassertropfen!

    Sei ganz lieb gegrüßt
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Der Stuhl ist ein echter Hingucker und eine geniale Idee. Auch die süßen Gespenster sind eine nette Idee, gerade beim basteln mit Kindern.

    Einen sonnigen Tag wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Birgit,

    was für eine tolle Idee mit den Kindern die kleinen Geister und Eicheln zu machen, ich kann mir vorstellen wieviel Spaß das war, sicher mehr für die Kinder als für dich *hihihi* aber als alles fertig war, war es sicher auch Spaß für dich ;o)))

    Ja Kindermund tut Wahrheit kund, sagt man bei uns. Traurig aber das ist halt mal so, dass Kinder das so mitbekommen und dann gleich in ihr Spiel mitübernehmen....

    Dein Stuhl ist so ein Hingucker, echt toll, wieso habe ich nicht mehr Platz, es gibt soviel Schönes was ihr immer alle zeigt......und irgendwie kommt dann immer das, will ich auch haben durch ;o)))

    Ich wünsch dir einen schönen Tag

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  12. Lieeb Birgit,
    die Nachtgespenster sind wirklich eine Wucht.
    Gefallen mir ausnehmend gut.
    Das muss ich auch von dem Pflanzstuhl sagen.
    Sieht gut aus.
    Einen schönen Tag wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Birgit,

    die kleinen Gespenster und auch die filzigen Eicheln sind wirklich ganz süß geworden. Da hätte ich zu gerne auch mitgebastelt. Leider bastelt ja hier keiner mehr mit mir. Dein begrünter Stuhl ist toll. Sollte ich einmal so ein altes Exemplar finden werden ich das auch mal probieren.

    Liebe Abendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. Hello Birgit! It is quite nice to see we have so much in common. I also work with little children and I often use activities with wool. Children like it. You can see our wool crafts here: http://oveckov.blogspot.cz/search/label/n%C4%9Bco%20pro%20d%C4%9Bti
    It could be inspiration for you like your pictures with beautiful ghosts are for me. It is realy great idea. Have a nice day!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Birgit, in die kleinen Filzeicheln bin ich ja schon ein bisschen verliebt... ☺ Aber nein - mit Filzen fang ich lieber nicht auch noch an, sonst muss ich wohl meine Arbeit kündigen ☺
    Dein grüner Stuhl gefällt mir auch sehr. Das ist eine schöne Idee, und nun weiß ich auch endlich, was ich mit dem alten Stuhl auf dem Wäscheboden machen werde im nächsten Jahr!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  16. Such sweet felted ghosts, that's a great idea!
    I really like the plant chair, thanks for sharing how you made it. I will be looking out for an old chair to make me one too :)

    AntwortenLöschen
  17. Die kleinen Gespenster sind ja wirklich nett.. kann mir denken, daß es den Kinder Spaß macht.
    Ich finde die Idee mit dem alten Stuhl einfach toll...mal sehen, ob ich auch irgendwo einen finde...
    LG und einen ruhigen Feiertag, Petra

    AntwortenLöschen
  18. Stimmt ja - man kann sie auch filzen, die Gespensterbande! Ich hab nach nachtleuchtendem Fimo gesucht, weil ich nachtleuchtende Fimo-Gespenster in so'nem Bastelblättchen gesehen habe - aber wenn wir welche filzen, könnten sie auch eine Lichterkette verzieren.... *überleg*.... Danke für den Tipp!

    Miss U. nämlich hat gerade einen äußerst textil angehauchten kreativen Schub, da brauche ich Ideen-Vorrat für schlechte Tage! *grins*

    Liebe Grüße vom
    LandEi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aus Gipsbinden oder weißem Stoff mit Tapetenkleister-Holzleim-Gemisch bestrichen wären die Geister auch machbar - falls gerade kein Schaf in der Nähe ist ;o)
      Vielleicht mag der Bär ja auch das Karton-Schloss oder die Zigarrenschachtel-Truhe für´s Gespenst zimmern!?
      Wünsche euch jedenfalls kreative Nachmittage
      Birgit

      Löschen
  19. Hallo Birgit,
    mit Kindern zu arbeiten, finde ich so schön - hab ich früher auch oft gemacht - als noch die Salzteig-Zeit war - deine Gespenster sind so süß - da hatten die kleinen Händchen aber was zu tun und sie Süßen sicher eine Menge Spaß -

    ich wünsche dir einen schönen Abend -

    liebe Grüße -Ruth

    AntwortenLöschen
  20. Die "Gespenster-Idee" ist super. Werde ich mir gleich mal für meine kleinen Filzkinder vormerken :)
    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gespenster sind recht einfach und flugs zu filzen, und die Kinder freuten sich, dass sie sie gleich mitnehmen konnten.
      LG, Birgit

      Löschen

Linkwithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...